Menu 2

Cross references

Content

Die Option „Standard-Fehlerartikel“

Der Standard-Fehlerartikel wird angezeigt, wenn der Besucher versucht, einen nicht existierenden oder gesperrten Artikel aufzurufen.

Zwar besitzt Direct CMS eine Fehlerüberwachung für die Links Ihrer Website. Als Website-Betreiber haben Sie jedoch keinen Einfluss darauf, mit welchen URLs andere Websites, z. B. in Suchmaschinen, auf Ihre Website verlinken und ob diese URLs gültig sind. Wenn Sie Ihre Website häufig ändern, dann ist es wahrscheinlich, dass irgendwo im Internet ungültige URLs zu Ihrer Website existieren.

Wenn Sie die Option „Standard-Fehlerartikel“ aktivieren, dann sieht der Besucher nach dem Aufruf eines ungültigen Links statt einer Standardmeldung („404 – Seite nicht gefunden“) den von Ihnen festgelegten Artikel.

Es kann verschiedene Gründe geben, warum eine URL ungültig ist:

  • Der Besucher hat die URL von Hand eingegeben und sich vertippt.
  • Sie haben den entsprechenden Artikel inzwischen gelöscht.
  • Der entsprechende Artikel ist gesperrt oder durch Zeitsteuerung gesperrt.

Tipp:

Markieren Sie auf jeden Fall einen Artikel Ihrer Website als „Standard-Fehlerartikel“. Einer der folgenden Artikel bietet sich als „Standard-Fehlerartikel“ an:

  • ein extra für diesen Zweck angelegter verborgener Artikel mit einem freundlichen Hinweistext, der den Besucher nicht im Unklaren über den Fehler lässt, evtl. mit dem Funktionsmodul „Suche/Suchergebnis“ oder „Sitemap“ darunter (Beispiel)
  • die Sitemap
  • die Suchseite
  • die Startseite 
  • der wichtigste Artikel Ihrer Website

Hinweise:

  • Gesperrte Artikel werden unabhängig von dieser Einstellung nicht als Standard-Fehlerartikel verwendet. Wenn Sie einen gesperrten Artikel als Standard-Fehlerartikel konfigurieren, sieht der Besucher im Fehlerfall eine 404-Meldung.
  • Es kann jeweils nur einen Standard-Fehlerartikel geben. Wenn Sie die Option aktivieren, dann deaktiviert Direct CMS diese Option automatisch für alle anderen Artikel.

Verwandte Themen:

Footer

Copyright 2005-2018 Reinhardt & Partner 770×   06.06.2009 00:15

End of page