Menu 2

Cross references

Content

So optimieren Sie ein Layout für den Drucker

Jeder Besucher hat in seinem Browser andere Einstellungen für den Druck (Seitenränder, Zusatzangaben in Kopf- und Fußzeilen etc.). Diese Einstellungen beeinflussen das Aussehen des Ausdrucks.

Direct CMS hat keinen Einfluss auf die Druckeinstellungen des Browsers. Sie können jedoch einiges dafür tun, damit der Ausdruck auf dem Drucker des Besuchers gut aussieht:

  1. Legen Sie zwei aktive Layouts an! Eines für den Bildschirm und eines für den Druck. So können Sie z.B. am Bildschirm helle Schrift auf dunklem Grund verwenden, auf dem Ausdruck aber schwarze Schrift auf weißem Grund. Oft ist es sinnvoll, die Navigatoren auf dem Ausdruck ganz auszublenden, d.h. die Option „Sichtbar“ des entsprechenden Layout-Bereichs zu deaktivieren.
  2. Setzen Sie die Breite des Seiten-Containers auf 0 Pixel. Dadurch passt sich das Layout dynamisch an die Rand- und Formateinstellungen des Browsers an.

    Oder

    Setzen Sie die Breite des Seiten-Containers auf 600 Pixel. Das entspricht bei der heute üblichen Bildschirmauflösung von 96 Punkten pro Zoll der Breite einer DIN A4-Seite im Hochformat abzüglich 2 Zoll Rand. Da die meisten Benutzer die Randeinstellungen ihres Browsers nicht verändern, wird der Ausdruck meistens gut auf das Papier passen.
  3. Geben Sie dem Seiten-Container einen weißen Rahmen von 1 Pixel. Auf dem Ausdruck ist der Rahmen nicht sichtbar. Manche Browser drucken am rechten Seitenrand aber einige Pixel zu wenig aus. Der weiße Rand sorgt dafür, dass der Besucher stets einen vollständigen Ausdruck erhält.
  4. Vermeiden Sie (im Drucklayout) helle Schrift auf dunklem Hintergrund. Denn manche Benutzer schalten den Ausdruck von Hintergrundfarben im Browser aus. Und Weiß auf Weiß liest sich schlecht.
  5. Vermeiden Sie (im Drucklayout) Hintergrundbilder. Zumindest sollte Ihr Layout nicht gänzlich von Hintergrundbildern bestimmt sein. Denn manche Benutzer schalten den Ausdruck von Hintergrundbildern im Browser aus, um Tinte oder Toner zu sparen.

Hinweise:

  • Wenn Sie ein Druck-Layout erstellt haben, dann können Sie Ihr Layout auch ohne Ausdruck überprüfen. Verwenden Sie einfach die Funktion Druckvorschau Ihres Browsers.
  • Die Fortsetzungszeichen („[…]“) am Ende von Navigatoren blendet Direct CMS beim Druck automatisch aus. Auf dem Papier könnte der Benutzer dem Link ja nicht folgen.

Zu guter Letzt: Die Technik entwickelt sich ständig weiter. Einige neuere Browser passen die Seite beim Ausdruck stets auf die Papierbreite an oder der Benutzer kann dies in der Druckvorschau per Knopfdruck herbeiführen. Direct CMS liefert bei richtiger Layout-Anlage unter allen Umständen gute Ausdrucke.

Footer

Copyright 2005-2018 Reinhardt & Partner 475×   09.03.2009 11:55

End of page